Exit

Was genau ist die Finite-Element-Methode und wo kann sie eingesetzt werden? Wie ist die entsprechende Vorgehensweise? Welche Voraussetzungen müssen für einen erfolgreichen Einsatz gegeben sein? Und welche Ergebnisse kann man erwarten?

In dem Seminar „Einführung in die Finite-Element-Berechnung und Ergebnisinterpretation“ werden die theoretischen Grundlagen der Finite-Element-Berechnung in einer praxisnahen Form erläutert. Darauf aufbauend werden Kenntnisse der Modellbildung vermittelt – von der CAD-Geometrie über die Betriebsanforderungen bis hin zum Berechnungsmodell.

Die Schulung gibt Technikern, Konstrukteuren und Projektleitern eine systematische Einführung in das Themengebiet der Finite-Element-Berechnung und bietet Entscheidern einen Überblick über Potenziale, erforderliche Arbeitsschritte, Aufwände, Chancen und Risiken.

Hier können Sie sich das Informationsblatt zu den Seminarinhalten als PDF herunterladen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten.

Inhalte des Seminars

Folgende Fragestellungen der FEM werden erörtert:

  • Wo kann die Finite-Element-Methode eingesetzt werden?
  • Vorgehensweise der Finiten-Element-Methode.
  • Welche Voraussetzungen müssen für einen erfolgreichen
    Einsatz gegeben sein?
  • Welches ist das geeignete Tool? – Expresstool vs.
    Expertentool
  • Welche Ergebnisse kann ich erwarten?
  • Ist mein Berechnungsergebnis plausibel oder liegt ein
    Fehler vor? – Plausibilitätsbeurteilung.
  • Was beeinflusst die Genauigkeit der Ergebnisse?
  • Das Berechnungsergebnis liegt vor und jetzt? – Von der
    FEM zum Nachweis.
  • Wie sicher ist meine Konstruktion? – Sicherheitskonzepte
    und deren Reserven.

Darüber hinaus werden folgende Fragestellungen der
Integration der FEM in den Entwicklungsprozess erörtert:

  • Steht der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag?
    – Simulation vs. Praxistest und Erfahrungsbewertung.
  • Mit welchem problemabhängigen Aufwand ist zu
    rechnen? – Welcher Aufwand steckt in welchem
    Arbeitsschritt?
  • Welche Inhalte gehören in ein Lastenheft? – Worauf ist
    zu achten bei der Definition von Berechnungsaufgaben?

Weitere Informationen

Zielsetzung
In dieser Schulung werden die theoretischen Grundlagen
der Finite-Element-Berechnung in einer praxisnahen
Form erläutert. Darauf aufbauend werden Kenntnisse der
Modellbildung vermittelt – von der CAD-Geometrie über
die Betriebsanforderungen bis hin zum Berechnungsmodell.
An Fallbeispielen werden Berechnungsergebnisse
analysiert, interpretiert und bewertet.

Zielgruppe
Das Seminar ist softwareunabhängig, branchenneutral
und bietet einen gut verständlichen einführenden
Überblick über die gesamte Prozesskette zur
Dimensionierung betriebssicherer Produkte. Es richtet
sich an Techniker, Konstrukteure und Projektleiter, um
ihnen Hilfestellungen zum einfachen Einstieg in die
Gesamtthematik zu bieten. Entscheider erhalten einen
Überblick über Potenziale, erforderliche Arbeitsschritte,
Aufwände, Chancen und Risiken.

Allgemeines

  • Seminardauer: 1 Tag
  • Veranstaltunsgort:
    – casim-Standorte Kassel und Ingolstadt (turnusmäßige Termine)
    – Inhouse-Veranstaltungen sind ab Ende 2018 geplant
  • Schulungsunterlagen/-skripte werden gestellt
  • Optional: Integration firmenspezifischer Inhalte und Fragestellungen

Ihr Ansprechpartner im Bereich Seminare

Herr Dipl.-Ing. Dietmar Arndt

Close
Go top