Zum Seminar

ACHTUNG – JETZT AUCH ALS LIFE-ONLINE-VERANSTALTUNG!

Normkonforme, vollständige und eindeutige Zeichnungen sind nicht erst mit der Einführung der geometrischen Produktspezifikation (GPS) das Ziel eines jeden Entwicklers und Konstrukteurs. Da sich in den vergangenen Jahren die  entsprechenden Normen zum Teil erheblich verändert haben, ist es häufig nicht mehr möglich, Analogien aus der Vergangenheit abzuleiten. Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter aus der Entwicklung und Konstruktion, der Fertigung sowie des Qualitätswesens, die die neuen Normen anwenden und die Zusammenhänge  zwischen der Zeichnungserstellung, der Teilefertigung und der Qualitätssicherung verstehen wollen und müssen.

Anhand von praxisnahen Fallbeispielen, vermittelt durch erfahrene Ingenieure, wird aktuelles Wissen an die Teilnehmer übergeben, so dass sie dieses in ihrer täglichen Arbeit einsetzen können.

Seminarziele

  • Sinnvoller Einsatz der Normen
  • Zeichnungseinträge normkonform vornehmen können
  • Zeichnungen lesen und verstehen
  • Zusammenhang zwischen Zeichnungserstellung und Messtechnik erkennen
  • Qualitätskosten reduzieren

Um von diesen 2-tägigen Seminar profitieren zu können, sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

   Mit Teilnahmezertifikat!

NÄCHSTE TERMINE

   24. – 25. März 2020

   Kassel

   06. – 07. Oktober 2020

   Ingolstadt/Kösching

Jetzt anmelden!
FRAGEN ZUM SEMINAR?

Ihr Ansprechpartner im Bereich Seminare ist

Herr Dipl.-Ing. Dietmar Arndt

 Telefon casim   (0561) 87997-0

 E-Mail casim, eMail, Email, E-Mail-Adresse, E-Mailadresse   vertrieb@casim.de

ANGEBOTE NICHT PASSEND?

Wir bieten auf Sie abgestimmte Termine und Seminarinhalte für Life-Online-Veranstaltungen oder in Ihrem Haus an.

Hier Life-Online- & Inhouse-Seminar anfragen

Unser Hotelpartner

Top Themen

  • Form- und Lagetoleranzen verstehen

  • Funktions-, fertigungs- und prüfgerechte Bezugssystem definieren

  • Mehrdeutigkeiten und Unklarheiten gezielt vermeiden

  • Produktspezifikationen international verständlich auf Basis von ISO-Normen vornehmen

Seminarinhalte

Erfahren und lernen Sie durch Vortrag und praktischen Übungen zu folgenden Inhalten mehr:

Allgemeines zur Form- und Lagetolerierung
  • Technische Zeichnung – die Sprache des Konstrukteurs
  • Tolerierung: früher und heute
  • Was ist GPS
  • Tolerierungsgrundlagen

Form- und Lagetolerierung

  • Minimum Bedingung
  • Bezüge – DIN EN ISO 5459
  • Bezüge – Best Fit
  • Toleranzzonen

DIN EN ISO 1101

  • Form-, Richtungs-, Orts- und Lauftoleranzen und deren Bezeichnungen
  • Modifikator für Parameter

Tolerierungsgrundsätze

  • Hüllprinzip nach DIN 7167
  • Unabhängigkeitsprinzip nach DIN EN ISO 8015

DIN EN ISO 14405-1 – Lineare Größenmaße

DIN EN ISO 14405-3 – Winkelgrößenmaße

DIN EN ISO 8015 (Stand September 2011)

DIN EN ISO 2692

  • Maximum-Material-Bedingung
  • Minimum-Material-Bedingung
  • Reziprozitätsbedingung

DIN EN ISO 10 579
Tolerierung nicht formstabiler Teile

Allgemeintoleranzen (diverse Normen)

  • Geltungsbereiche und Bedeutungen
  • Spanende Fertigung
  • Kunststoffform-, Metallgussteile
  • Schweißkonstruktionen

DIN EN ISO 1302 – Oberflächentoleranzen

DIN EN ISO 13715 – Werkstückkante

Unterschiede ASME Y 14.5 M und ISO

Methodik zur Bemaßung und Tolerierung
Leitfaden

GPS-Einführung im Unternehmen
Handlungsempfehlungen

ToleranzmanagementEinführung

Manuskript

Jeder Seminarteilnehmer erhält ein begleitendes Manuskript zum Nachschlagen und späteren Selbststudium.

Zielgruppe

Das Seminar „Maß-, Form- und Lagetolerierung für Konstruktion, Fertigung und Messtechnik “ richtet sich an:

  • Techniker
  • Entwickler
  • Konstrukteure
  • Mitarbeiter aus der Fertigung, dem Prüf- und Qualitätswesen
  • Mitarbeiter aus dem betrieblichen Ausbildungswesen

Print-Version

Seminarleitung

Dipl.-Ing. Mirco Simunovic

Herr Dipl.-Ing. Mirco Simunovic studierte an der Universität Kassel im Fachbereich Maschinenbau. Sein beruflicher Weg führte ihn direkt zu casim Ingenieurleistungen, bei der er als Bereichsleiter Qualitätsförderung bis heute tätig ist. Seit vielen Jahren ist Herr Simunovic als Referent und Workshopleiter zu den Themen Form- und Lagetolerierung für die casim und anderen Bildungsinstituten tätig und kann somit auf weitreichende Erfahrungen und Kenntnisse zurückgreifen.

Jetzt anmelden!

„Ich habe gelernt, mit welchen Werkzeugen ich Toleranzangaben in der Produktentstehungsphase gut ermitteln kann und somit bereits in einer frühen Phase belastbare Aussagen über die Erreichbarkeit von geforderten Qualitätszielen zu treffen. Zudem wurde gezeigt, wie diese Qualitätsziele später überwacht und eingehalten werden können. Sehr gutes, praxisnahes Seminar.“

Dipl.-Ing. Sebastian Mandla, Technische Projektleitung, MT.DERM GmbH

„Danke, war sehr informativ und die Atmosphäre war sehr angenehm.“

 

Opel Adam GmbH

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie sich persönlich beraten lassen?

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie sich persönlich beraten lassen?

Dipl.-Ing. Dietmar Arndt

Ansprechpartner im Bereich Seminare

   (0561) 87997-0

    vertrieb@casim.de

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht:

*Pflichtfelder

Bewertung:
Bewertungen: 39 Ihre Bewertung: {{rating}}